24.7.05

bodentanks

2 von 6 bodentanks und nochn tank
da wir im wohnzimmer entweder kommunwände aus beton haben, in die nicht geschlitzt werden darf, oder fensterfronten aus glas, in die nur schwer geschlitzt werden kann, dafür aber jede menge kabelverbindungen und stromanschlüsse benötigen (tv, hifi, surround, usw.), mussten wir auf bodentanks - im volksmund auch unterflurzug- und abzweigdosen genannt - ausweichen. insgesamt 6 stück, 3 davon sind hier schon mal zu sehen. ansonsten ist mit den estricharbeiten begonnen worden, so dass das haus derzeit nicht betreten werden kann.

Kommentare:

bernd hat gesagt…

eigentlich ne saubere lösung. Kabel hängen doch sonst eh meist störend von irgendwelchen Dosen an der Wand unschön in der Gegend rum. Bodentanks dort, wo man sie benötigt und alles wird gut :-)

(und bin ich bös, wenn ich sage, dass sie die umstellung von büro zu Wohnung erleichtern?) *gg*

ralf hat gesagt…

ganz so schlimm ist es ja nicht. immerhin haben wir keine doppelböden. schön zu wissen übrigens, dass unser bodentank-hersteller seine tanks auch im berliner reichstag verbaut hat. toll toll toll!

Bernd hat gesagt…

sind die dann Leichtflugzeugsicher oder was? ;-)